Zurück zur Startseite
Sie befinden sich hier:  Entsorgung • E-Schrott

E-Schrott

E-SchrottDie Entsorgung der Elektro-/Elektronikgeräte wurde mit dem Elektro-/Elektronikgerätegesetz vom 20. Oktober 2015 neu geregelt. Alle elektrischen und elektronischen Geräte müssen von den Herstellern kostenfrei zurückgenommen und einem umweltgerechten Recycling zugeführt werden. Elektrogeräte enthalten viele Wertstoffe, vor allem Metalle wie Eisen, Aluminium, Kupfer, Zink, Gold und wenig bekannte Edel- und seltene Metalle, diese Ressourcen müssen genutzt werden.

Im Ilm-Kreis werden diese Geräte eingesammelt bzw. gebührenfrei an den Abgabestellen entgegen genommen und anschließend in der Werkstatt für behinderte Menschen im Marienstift Arnstadt zur Abholung und Entsorgung durch die Hersteller bereitgestellt bzw. vor Ort zerlegt.

Die Verbraucher sind seit März 2006 verpflichtet, die Altgeräte über entsprechende Sammlungen bzw. Sammelstellen dem öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger zuzuführen.

Die Elektro- und Elektronikschrottsammlung im Ilm-Kreis findet 2-mal jährlich statt. Die Termine für Ihren Wohnort können Sie dem Punkt Termine entnehmen.
E-Schrott muss persönlich am Sammelfahrzeug zu den angegebenen Terminen abgegeben werden.

Nachfolgend genannte Abfälle können z. B. an den Sammelstellen abgegeben werden:

  • Haushaltsgroßgeräte (z. B. Kühl-, Gefriergeräte, Waschmaschinen, Wäschetrockner, Geschirrspüler, Herde, Backöfen, Mikrowellen, Nachtspeicherheizgeräte)
  • Haushaltskleingeräte (z. B. Staubsauger, Nähmaschinen, Bügeleisen, Toaster, Friteusen, Kaffeemaschinen, Haartrockner, Rasierapparate, elektr. Zahnbürsten, Wecker, Armbanduhren, Waagen)
  • Geräte der Informations- und Telekommunikationstechnik (z. B. Großrechner, PCs, Laptops, Notebooks, elektronische Notizbücher, Drucker, Kopierer, elektr. Schreibmaschinen, Taschenrechner, Fax-, Telexgeräte, Telefone, Handys)
  • Geräte der Unterhaltungselektronik (z. B. Radio-, Fernsehgeräte, Videokameras, -recorder, Hi-Fi-Anlagen, Audio-Verstärker, Musikinstrumente)
  • Beleuchtungskörper (z. B. Leuchten für Leuchtstofflampen, Entladungslampen, Niederdruck-Natriumdampflampen)
  • Elektrische Werkzeuge (z. B. Bohrmaschinen, Sägen, Nähmaschinen, Geräte zum Drehen, Fräsen, Schleifen, Schneiden, Lochen usw., Niet-, Nagel-, Schraubwerkzeuge, Schweiß-, Lötwerkzeuge, Geräte zum Versprühen und Verteilen, Rasenmäher)
  • Spielzeug, Sport- und Freizeitgeräte (z. B. elektr. Eisenbahnen, Autorennbahnen, Videospielkonsolen, Videospiele, Fahrrad-, Tauch-, Lauf-, Rudercomputer, elektr. Sportausrüstung, Geldspielautomaten)
  • Medizinprodukte (z. B. Geräte für Strahlentherapie, Kardiologiegeräte, Dialysegeräte, Beatmungsgeräte, Laborgeräte, Analysegeräte)
  • Überwachungs- und Kontrollinstrumente (z. B. Rauchmelder, Heizregler, Thermostate, Geräte zum Messen, Wiegen, Regeln, Überwachungs-, Kontrollgeräte)
  • Automatische Ausgabegeräte (z. B. Getränkeautomaten, Geldautomaten u. a. Geräte zur automatischen Abgabe von Produkten)
  • Photovoltaikmodule


Nachfolgend genannte Abfälle dürfen nicht an den Sammelstellen abgegeben werden:

  • Geräte mit radioaktiven Teilen
  • PCB-haltige Transformatoren bzw. Kondensatoren
  • Nachtspeicheröfen



Weiterhin kann E-Schrott kostenfrei an nachfolgend genannten Stellen abgegeben werden:

 

Wertstoffhof Arnstadt
auf dem Gelände der Werkstatt für behinderte Menschen des Marienstift Arnstadt
Am Kesselbrunn 46b
D-99310 Arnstadt
Telefon
 : 
03628 61140
Visitenkarte anzeigen
Detailansicht anzeigen

 

Wertstoffhof Ilmenau
auf dem Gelände der Ilmenauer Umweltdienst GmbH
Ratsteichstraße 2
D-98693 Ilmenau
Telefon
 : 
03677 202340
Visitenkarte anzeigen
Detailansicht anzeigen

 

Müllumladestation Wolfsberg
Am Grummbach 1
D-98693 Bücheloh
Telefon Annahme
 : 
03677 202161
Telefon Deponieleiter
 : 
03677 842182
Fax
 : 
03677 208551
Visitenkarte anzeigen
Detailansicht anzeigen

 

Deponie Rehestädt

D-99334 Ichtershausen
Telefon Annahme
 : 
03628 77604
Telefon Deponieleiter
 : 
03628 77603
Fax
 : 
03628 585926
Visitenkarte anzeigen
Detailansicht anzeigen

 

 

Wichtige Informationen

Altbatterien und Altakkumulatoren, die nicht vom Altgerät umschlossen sind, müssen vor der Abgabe an den Wertstoffhöfen von diesem getrennt werden.

Bei Abgabe von Altgeräten hat der Endnutzer eine Eigenverantwortung im Hinblick auf das Löschen personenbezogener Daten.

Voraussetzung für die gebührenfreie Annahem von asbesthaltigen Nachtspeicherheizgeräten auf dem Wertstoffhof ist der ordnungsgemäße Abbau sowie die ordnungsgemäße Verpackung derselben durch eine Fachfirma.

Auch die gewerblichen und öffentlichen Einrichtungen des Landkreises können die E-Schrottentsorgung nutzen. Bei einer Stückzahl über 20 Geräten sind diese am Wertstoffhof in Arnstadt anzuliefern. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

Ab dem 24. Juli 2016 wird auch der Handel (ab einer Elektrogeräte-Verkaufsfläche über 400 m²) zur Entgegennahme von Elektroaltgeräten verpflichtet.

Symbol E-Schrott 

 

 

 

 

Elektro- und Elektronikgeräte, die nach dem 13. August 2005 in der EU erstmals in Verkehr gebracht werden, müssen dauerhaft mit den Angaben des Herstellers und dem Symbol mit der durchgestrichenen Mülltonne gekennzeichnet sein.