Zurück zur Startseite
Sie befinden sich hier:  Gebühren • Mitteilungspflicht

Mitteilungspflicht

Anschlusspflichtige sind nach § 8 der Abfallwirtschaftssatzung des Ilm-Kreises verpflichtet, für ihr anschlusspflichtiges Grundstück dem Landkreis alle für die Gebührenberechnung und die Abfallentsorgung wesentlichen Umstände mitzuteilen.

 

Dazu gehören:

  • Änderung der Anzahl der auf dem Grundstück lebenden Personen
  • Eigentümerwechsel bei an- schlusspflichtigen Grundstücken
  • wesentliche Änderungen der Art und Menge der anfallenden Abfälle
  • das erstmalige Wirken grundlegender Nutzungsänderungen von Grundstücken, wie Bezug einer Wohnung oder Aufnahme einer Produktion bzw. Dienstleistung

Die Änderungen sind innerhalb einer Frist von zwei Wochen anzuzeigen. Bei späteren Meldungen besteht kein Anspruch auf rückwirkende Gebührenerstattung.