Zurück zur Startseite
Sie befinden sich hier:  Entsorgung • Bioabfall • Bioabfallsäcke

Bioabfallsäcke

Bioabfallsack

Im Frühjahr sowie im Herbst fallen bei den Gartenbesitzern meist besonders viele Grünabfälle an. Es gibt die Möglichkeit, spezielle Papiersäcke für die Entsorgung von Bioabfällen beim Abfallwirtschaftsbetrieb Ilm-Kreis käuflich zu erwerben. Diese Säcke fassen ca. 120 Liter und lassen durch ihren speziellen Aufdruck erkennen, dass die Gebühr von 1,50 € pro Sack bereits bezahlt wurde.
Die Bioabfallsäcke sind mit einem Bindfaden (keine Kunststoffbänder, Draht oder Metallverschlüsse verwenden) zu verschnüren und zu den Abfuhrterminen der Biotonne vor dem Grundstück zur Abholung bereitzustellen.

Andere Säcke mit Bioabfall gefüllt werden von den Entsorgungsunternehmen nicht mitgenommen.


Was darf in den Bioabfallsack eingegeben werden?

  • trockenes Laub
  • trockener Rasenschnitt
  • Astwerk
  • trockene Bioabfälle
  • Haare, Federn


Was darf nicht in den Bioabfallsack eingegeben werden?

  • nasse, schwere Bioabfälle
  • nasser Rasenschnitt
  • Kunststoffe, Metalle und Glas
  • Restabfall
  • Kehricht, Asche


Hier sind Bioabfallsäcke erhältlich:

 

Landratsamt Ilm-Kreis Eigenbetrieb Abfallwirtschaftsbetrieb Ilm-Kreis


Schönbrunnstraße 8
99310 Arnstadt
Telefon:
03628 738 921

Fax:
03628 738 938

E-Mail:

Internet:

Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden



 

Außenstelle Abfallwirtschaftsbetrieb Ilm-Kreis


Bereich Bürgerservice
Zimmer 06
Krankenhausstraße 12a
98693 Ilmenau
Telefon:
03677 657-928

E-Mail:

Internet:

Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden



Sprechzeiten

Dienstag:  
08:30 Uhr - 11:30 Uhr und 13:00 Uhr - 14:30 Uhr

Donnerstag:
08:30 Uhr - 11:30 Uhr und 13:00 Uhr - 18:00 Uhr


 

Müllumladestation Wolfsberg


Am Grummbach 1
98693 Bücheloh
Telefon (Annahme):
03677 202161

Telefon (Deponieleiter):
03677 842182

Fax:
03677 208551

Visitenkarte anzeigen



Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 07:30 Uhr - 16:30 Uhr
Samstag: 09:00 Uhr - 11:30 Uhr


sowie
Drogerie Köhler, Gehlberg


einige Gemeindeverwaltungen

Wichtige Informationen

Abfallbehälter müssen bis spätestens am Abfuhrtag 06:00 Uhr
zur Abfuhr bereitstehen.

Die Behälter dürfen nur soweit gefüllt werden, dass sich der Deckel noch schließen lässt.

Abfälle dürfen nicht in die Abfallbehälter eingestampft werden.

Bei Nichtanfahrbarkeit von Grundstücken
(z. B. bei Bauarbeiten) müssen die Abfallbehälter vom Grundstückseigentümer bzw. Mieter zur nächsten befahrbaren Stelle transportiert werden.

Wenden Sie sich bei Beanstandungen an Entsorgungsleistungen innerhalb von 7 Tagen an den AIK.