Zurück zur Startseite
Sie befinden sich hier:  Entsorgung • Restabfall • defekte Behälter

Defekte Behälter

Die Abfallbehälter sind Eigentum des jeweiligen Entsorgungsunternehmens und werden den Benutzern auf Mietbasis zur Verfügung gestellt (Bestandteil der Abfallentsorgungsgebühren). Dementsprechend hat jeder Benutzer eines Abfallbehälters durch sachgerechten Umgang für dessen einwandfreie Nutzung zu sorgen. Dies betrifft die für die Grundstücke bereitgestellten Restabfall- und Bioabfallbehälter, Papiertonnen und gelbe Tonnen.

Wird an einem Abfallbehälter eine Beschädigung festgestellt oder wurde der Behälter gestohlen, so ist dies unverzüglich telefonisch oder per E-Mail dem AIK zu melden, welcher nach Überprüfung der Behälterzuordnung einen Umtausch bzw. Ersatz durch das entsprechende Entsorgungsunternehmen veranlasst.

 

 

Landratsamt Ilm-Kreis Eigenbetrieb Abfallwirtschaftsbetrieb Ilm-Kreis


Schönbrunnstraße 8
99310 Arnstadt
Telefon:
03628 738 921

Fax:
03628 738 938

E-Mail:

Internet:

Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden





Ist die Beschädigung auf unsachgemäßen Umgang mit dem Behälter zurückzuführen (z. B. Einfüllen von heißer Asche in die Restabfallbehälter aus Kunststoff), hat der Benutzer die Kosten für den neuen Behälter zu tragen.

Wichtige Informationen

Abfallbehälter müssen bis spätestens am Abfuhrtag 06:00 Uhr
zur Abfuhr bereitstehen.

Die Behälter dürfen nur soweit gefüllt werden, dass sich der Deckel noch schließen lässt.

Abfälle dürfen nicht in die Abfallbehälter eingestampft werden.

Bei Nichtanfahrbarkeit von Grundstücken
(z. B. bei Bauarbeiten) müssen die Abfallbehälter vom Grundstückseigentümer bzw. Mieter zur nächsten befahrbaren Stelle transportiert werden.

Wenden Sie sich bei Beanstandungen an Entsorgungsleistungen innerhalb von 7 Tagen an den AIK.