Zurück zur Startseite
Sie befinden sich hier:  Startseite • Aktuelles • Pressearchiv



Neue Regelung bei Anlieferungen von Abfällen kleiner 200 kg 18.04.2016 


Ab dem 01.01.2016 wird bei Kleinanlieferungen kleiner 200 kg zur Ablagerung bzw. zur Behandlung sowohl an der Müllumladestation des Ilm-Kreises (Deponiegelände Wolfsberg) als auch auf der Verbandsdeponie Rehestädt eine Pauschalgebühr erhoben. Diese Regelung macht sich aufgrund von Änderungen im Mess- und Eichgesetz sowie in der Mess- und Eichverordnung erforderlich.

Die Pauschalgebühr richtet sich nach der Zuordnung der Abfallschlüsselnummern entsprechend der Abfallverzeichnis-Verordnung zu den Gebührengruppen aus § 5 Abs. 1 der Gebührensatzung zur Abfallwirtschaftssatzung des Ilm-Kreises vom 26. November 2015.

Bei Einzelanlieferungen von Kleinmengen über 1 m³ und einem Gewicht von unter 200 kg auf der Kompostieranlage des Ilm-Kreises wird eine Pauschalgebühr von 2,00 Euro Grünabfall (§ 6 Abs. 3 der Gebührensatzung zur Abfallwirtschaftssatzung). Bis 1 m³ bleibt die Anlieferung von Grünabfall gebührenfrei.

Abfallwirtschaftsbetrieb Ilm-Kreis