Zurück zur Startseite
Sie befinden sich hier: Startseite

Willkommen bei der Abfallwirtschaft des Ilm-Kreises

Foto_Petra_EndersDer Abfallwirtschaftsbetrieb Ilm-Kreis (AIK) ist ein Eigenbetrieb des Landkreises und erfüllt dessen Aufgaben als öffentlich-rechtlicher Entsorgungsträger mit Ausnahme der Restabfallbehandlung, die dem Zweckverband Restabfallbehandlung Mittelthüringen (ZRM) in kommunaler Gemeinschaftsarbeit übertragen wurde.
 
Der Eigenbetrieb muss die Abfallentsorgungssicherheit im Landkreis gewährleisten. Zu den Entsorgungsaufgaben gehören das Sammeln, Transportieren und Entsorgen von Rest- und Bioabfall, von Sperrmüll und Altholz, von Sonderabfallkleinmengen, Papier und Pappen sowie die Erfassung von Elektro- und Elektronikgeräten einschließlich der Kühlgeräte. Mit dem operativen Geschäft der Aufgabenerledigung wurden überwiegend Dritte beauftragt.
 
Der Betrieb betreibt selbst die Müllumladestation des Landkreises auf dem Gelände der Anlage Wolfsberg und die kreiseigene Kompostieranlage „Am Eich“ in der Gemarkung Langewiesen. Die Bewirtschaftung der Kompostieranlage erfolgt in Verbindung mit einem beauftragten Dritten.  

Auf den folgenden Seiten finden Sie Antworten auf viele Fragen zur Abfallentsorgung im Ilm-Kreis. Sie können sich über alle Termine der Abfallentsorgung, über die Öffnungszeiten der Entsorgungsanlagen und der Wertstoffhöfe und vieles andere mehr informieren. Das Kreisrecht zur Abfallwirtschaft können Sie ebenso aufrufen wie Hinweise zur Gebührenerhebung oder das Abfall-ABC. Außerdem werden Sie von Jahr zu Jahr über die Fortschreibung des Satzungsrechtes und damit verbundene Änderungen bei der Entsorgungslogistik oder bei der Gebührenerhebung ausführlich informiert.

Uterschrift_Petra_Enders

Petra Enders
Landrätin