Zurück zur Startseite
Sie befinden sich hier:  Gebühren • Abfallgebühren bis 30. Juni 2016

Abfallgebühren vom 01. Januar bis 30. Juni 2016

Der Ilm-Kreis als öffentlich-rechtlicher Entsorgungsträger erhebt für die Benutzung der öffentlichen Einrichtung Abfallwirtschaft Gebühren.

Die Gebührenerhebung im Ilm-Kreis erfolgt vom 01. Januar bis zum 30. Juni 2016 über den Personenmaßstab.

Die Gebühr für die Abfuhr von hausmüllähnlichem Abfall aus anderen Herkunftsbereichen richtet sich nach der Anzahl der Einwohnergeichwerte. 

Der Personengebührensatz setzt sich zusammen aus:

  • Kosten für Sammeln, Transport und thermische Behandlung von Restabfall (entsprechend dem vorzuhaltenden Behältervolumen)
  • Kosten für die Erfassung und Verwertung von Papier (haushaltsübliche Mengen)
  • Kosten für die Sperrmüll-/Altholzerfassung und -entsorgung (haushaltsübliche Mengen)
  • Kosten für die Elektro- und Elektronikgeräteerfassung
  • Kosten für die Sonderabfallkleinmengenerfassung, -verwertung und -beseitigung (haushaltsübliche Mengen)
  • Behältermiete
  • Kosten für Sammeln, Transport und Verwertung von Bioabfall sowie Baum- und Strauchschnitt (haushaltsübliche Mengen)
  • kalkulatorische Kosten
  • Verwaltungskosten