Zurück zur Startseite
Sie befinden sich hier:  Gebühren • Abfallgebühren bis 30. Juni 2016 • Gebühren Haushalte

Gebühren Haushalte vom 01. Januar bis 30. Juni 2016

Die Abfallgebühren werden in Form eines Personengebührensatzes erhoben. Die Höhe richtet sich nach der Zahl der auf dem Grundstück wohnenden Personen. 

Gebührensätze pro Einwohner und 1. Halbjahr im Überblick

 

Gebührensätze nach § 4a Abs. 2a, b Gebührensatzung

1. Halbjahr 2016 in Euro

Voller Personengebührensatz - 30 Liter

31,51

Voller Personengebührensatz - 30 Liter bei Eigenkompostierung

28,39

Personengebührensatz bei Volumenhalbierung - 15 Liter

23,69

Personengebührensatz bei Volumenhalbierung - 15 Liter bei Eigenkompositerung

20,57

Personengebührensatz bei Drittelung - 10 Liter

17,96

 

Das Behältervolumen wird so bemessen, dass eine alternierende Rest- und Bioabfallerfassung (14-tägiger Abfuhrrhythmus) erfolgen kann (Zuordnung des Behältervolumens).

Gebührenbefreiungen können auf Antrag gewährt werden. 

Zusätzliches Behältervolumen

Auf Antrag können zusätzlich zum vorzuhaltenden Behältervolumen weitere Abfallbehälter für Rest- und Bioabfall gegen Gebühr bereitgestellt werden. Die monatliche Gebühr für zusätzliches Behältervolumen ist zusätzlich zum Personengebührensatz zu entrichten. 

Gebühreneinzug

Die Abfallgebühren werden gegenüber dem gebührenpflichtig Veranlagten (meist Grundstückseigentümer) mit Gebührenbescheid für das erste Halbjahr 2016 geltend gemacht. Die Gebühren sind jeweils am 15. Februar und 15. Mai fällig.